Gerätepark

Eine hochwertige bildgebende Diagnostik setzt neben erfahrenen Ärzten insbesondere moderne und aussagekräftige Untersuchungsgeräte voraus. In der Praxis für Moderne Schnittbild Diagnostik kommen daher nur High-End-Geräte zum Einsatz, die innerhalb von Vollwartungsverträgen jeweils auf dem letzten Stand der technischen Entwicklung sind.

Zum Gerätepark der Praxis für Moderne Schnittbild Diagnostik zählen zwei 1.5T Ganzkörper-Magneten, ein 16-Zeilen-Computertomograph und zwei Ganzkörper-Ultraschallgeräte. Ergänzt wird die Palette der Untersuchungsgeräte durch ein digitales Mammographie-System und ein Untersuchungstisch für stereotaktische Vakuumbiopsien, die innerhalb des Diagnostischen Brustzentrums Göttingen betrieben werden.

  • Magnetresonanztomographie

    In der Praxis für moderne Schnittbild Diagnostik stehen 2 Ganzkörper-Magneten mit je 1.5 Tesla Feldstärke der Fa. GE Healthcare. Das Optima MR 450w ist ein Wide Bore System mit extra weiter Tunnelöffnung (70cm). Hiermit erfolgen Untersuchungen des Kopfes, des Herzens, der Gelenke, der Bauch- und Beckenregion sowie der Extremitäten inklusive entsprechender Gefäßdarstellungen. Ein großes Panoramafenster erlaubt die MR-Untersuchungen am Optima im Tageslicht. Das zweite MR-Gerät in der 5. Etage wird inzwischen ausschließlich für Brustuntersuchungen eingesetzt.

  • Computertomographie

    Es steht ein 16-Zeilen Ganzkörper-CT zur Verfügung. Hiermit erfolgen hochaufgelöste Untersuchungen des Thorax, des Bauchraumes und des Beckens ohne und mit Kontrastmittel. Die Bildnachbearbeitung umfasst axiale Aufnahmen sowie 2D- und 3D-Rekonstruktionen. Weiterhin werden Knochendichtemessung (Q-CT) und CT-gesteuerte Schmerztherapien mit dem System durchgeführt.

  • Ultraschall

    In der Praxis für moderne Schnittbild Diagnostik kommen 2 hochwertige Ultraschallgeräte Loqic 9e der Fa. GE Healthcare zum Einsatz. Schallköpfe sind vorhanden für die Sonographie der Bauch- und Beckenorgane, der Haut, der Brust und der peripheren Blutgefäße. Die Modalitäten umfassen B-Bild, Elastographie, farbkodierten Doppler, Panorama-View und 3D-Bildgebung.

  • Mammographie

    Immer das neueste System. Das ist das Motto der Ärzte in der Praxis für Moderne Schnittbild Diagnostik. So kommt innerhalb des Diagnostischen Brustzentrums Göttingen ein Selenia 3-Dimensions Mammographiesystem der Fa. Hologic zum Einsatz, das neben der digitalen Mammographie auch Tomosynthese und Kontrastmittel-gestützte Spektral-Mammographie ermöglicht – je nach individuellem Bedarf und nach Notwendigkeit. Dies ermöglicht eine genaue Darstellung, niedrigdosiert und hochpräzise.

  • Biopsie

    Ambulante Gewebeproben erlauben eine endgültige Klärung unklarer Befunde in der bildgebenden Diagnostik. Im der Praxis kommen alle etablierten Biopsietechniken zum Einsatz: Feinnadelpunktion, Stanzbiopsie, Vakuumbiopsie und Punchbiopsie. Hierdurch können unklare Raumforderungen in der Haut und in der Brust, unklare Lymphknotenbefunde und abzuklärende Befunde in der Lunge, in der Leber oder anderen Organen ohne primäre Operation histologisch eingeschätzt werden.